Häufige Fragen

Ist Hoggar® Night auch bei länger andauernden Schlafstörungen zu empfehlen?

Hoggar® Night ist zur Kurzzeit-Behandlung von Schlafstörungen geeignet. Obgleich Hoggar® Night gut verträglich ist, sollte es nach ca. 2 Wochen Einnahme reduziert und abgesetzt werden, um zu prüfen, ob sich der Schlafrhythmus normalisiert hat.

Bekommt man unter Einnahme von Hoggar® Night mit, wenn z. B. nachts das Kind am Bett steht oder ist man quasi "ausgeschaltet"?

Hoggar® Night hemmt den Einfluss einer körpereigenen Wach-Substanz auf den Körper. Die Müdigkeit wird dadurch verstärkt und der Einschlafprozess verkürzt. Hoggar® Night „schaltet" den Körper nicht aus sondern unterstützt ihn beim Ein- und Durchschlafen.

Macht Hoggar® Night tagsüber auch müde?

Bei Einnahme kurz vor dem Zubettgehen fördert Hoggar® Night einen erholsamen Schlaf. Das Aufwachen und die Leistungsfähigkeit am nächsten Tag werden in der Regel nicht beeinträchtigt, wenn eine ausreichende Schlafdauer von 6-8 Stunden berücksichtigt wird.

Ist Hoggar® Night auch zur einmaligen Anwendung, z. B. vor einer wichtigen Prüfung geeignet?

Ja, Hoggar® Night wirkt mit der ersten Einnahme und kann gezielt vor wichtigen Ereignissen angewendet werden, um den nötigen Schlaf zu finden. Ein Anfluten des Wirkstoffs über mehrere Tage ist nicht erforderlich.

Hoggar Night Schlaftagebuch

Hoggar® Night Schlaftagebuch

Schlaftagebücher sind eines der wichtigsten Hilfsmittel, wenn es um die Erkennung von Schlafstörungen geht. Mit dem Hoggar Night® Schlaftagebuch können Sie Ihr Schlafverhalten mit einfachen Schritten beobachten.